Menü überspringen
Grafische Version Normal Hoher Kontrast Kontrast Nur Text Nur Text

Hochwasser
Juni 2019

Fotos: Gemeinde

 

Ab 10. Juni fing die Lage an, sich auf Grund der Schneeschmelze und lokalen Gewittern zuzuspitzen. Die Pegelstände stiegen dramatisch an.

Die Hochwasserpumpstation gab am Pfingstmontag um 23:00 Uhr Alarm und schaltete automatisch die Schutzmaßnahmen ein. Die Schutzbalken wurden heruntergefahren und die Pumpen wurden aktiviert. Gleich am Dienstag darauf fand eine Einsatzbesprechung mit Bauhofleiter Bernhard Klammsteiner und den Kommandanten der Freiwilligen Feuerwehren der Gemeinde statt und die ersten Präventivmaßnahmen wurden veranlasst. Hochwasserschutzdammbalken wurden eingesetzt, der Inntalradweg, der alte Radweg und die Straße im Bereich Auweg wurden gesperrt und der Bereich Überführer wurde gesichert. Ebenso wurde der Verbindungsweg (auf der ÖBBGalerie) nach Fritzens in Absprache mit der Gemeinde Fritzens gesperrt, auch der Betrieb des Freizeitzentrums Weißlahn wurde eingestellt.

Vorsicht ist besser als Nachsicht! Die Errichtung der Hochwasserschutzmaßnahmen aus den Jahren 2012 und 2013, die auf Grund der Hochwasserkatastrophe 2005 verwirklicht wurden, zeigten ihre Wirkung, haben sich bewährt und so konnte ein größerer Schaden verhindert werden. Die Hochwassergefahr für das Siedlungs- und Gewerbegebiet Auweg wurde abgewandt und das bestätigt mich in meiner damaligen Entscheidung, diese doch hohen Investitionskosten in Kauf zu nehmen, um für die Sicherheit der Bevölkerung zu sorgen. Wenige Keller und auch der Bereich Weißlahn standen „unter Wasser“, dies hat jedoch nichts mit dem hochwasserführenden Inn, sondern mit dem Grundwasser zu tun. Hier unterstützten die Feuerwehren und die Firma Hackgut Lener die Arbeiten mit dem Einsatz von Pumpen – vielen Dank dafür!

Unabhängig von diesem Ereignis beschloss der Gemeinderat der Gemeinde Terfens bereits im Mai 2019 den Beitritt zum Wasserverband Hochwasserschutz Mittleres Unterinntal. Mit diesem Projekt werden auch die Bereiche des Auslaufs des Vomperbachs und Überführer mit Schutzmaßnahmen verbaut. Der Verband wird auch die Erhaltungskosten aller bereits bestehenden Hochwasserschutzmaßnahmen übernehmen. Um Schaden abzuwenden sind aber immer noch Menschen notwendig, die laufend die Situation beobachten und rechtzeitig Maßnahmen setzen. Danke für die zahlreichen Stunden der Gemeindemitarbeiter und die der Freiwilligen Feuerwehren Terfens und Vomperbach! Wir wissen eure Leistungen sehr zu schätzen!
 

Gemeindeamt Terfens . Dorfplatz 1 . 6123 Terfens . Telefon +43 5224 68315 . Fax +43 5224 68315 55 . Email
Impressum ǀ Datenschutzerklärung ǀ made by mediawerk
Sie sind hier: Fotogalerie / Hochwasser Juni 2019
Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Surf-Erlebnis bieten zu können. Alle Informationen dazu finden Sie in unserem Datenschutzhinweis. OK